Bewerbung von Russland ungültig

Russlands provokante Bewerbung um die Ausrichtung des EM-Turniers 2028 oder 2032 ungültig

Russland bleibt in Europas Fußball wegen des Angriffskrieges gegen die Ukraine ausgeschlossen. Die Exekutive der Europäischen Fußball-Union (UEFA) weitete die Suspendierung nach dem Ausschluss der russischen Nationalmannschaft von der WM-Qualifikation und den laufenden Wettbewerben des Europacups auf die Endrunde Frauen-EM im Sommer aus und annullierte in diversen Wettbewerben die Ergebnisse russischer Mannschaften. 

Russland darf außerdem nicht an der kommenden Nations-League-Saison 2022/23 sowie den drei nächsten Europacup-Wettbewerben teilnehmen. Zudem erklärte die UEFA-Exekutive Russlands provokante Bewerbung um die Ausrichtung des EM-Turniers 2028 oder 2032 für ungültig. Bei der Frauen-EM in England (6. bis 31. Juli) wird Russland durch Portugal ersetzt.

© 2008-2022 Sport-Informations-Dienst



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter