Wer wird gewählt, Macron oder Le Pen

Seit 08.00 Uhr sind die Wahllokale geöffnet. Etwa 49 Millionen Wähler ...

In Frankreich hat die entscheidende zweite Runde der Präsidentschaftswahl begonnen. Seit 08.00 Uhr sind die Wahllokale geöffnet. Etwa 49 Millionen Wähler sind aufgerufen, in der Stichwahl zwischen Amtsinhaber Emmanuel Macron und seiner rechtspopulistischen Herausforderin Marine Le Pen zu entscheiden. In den letzten Umfragen lag Macron mit bis zu 56,5 Prozent vorn.

Macron plant eine Rentenreform und will die europäische Zusammenarbeit stärken. Er will sowohl Atomkraft als auch erneuerbare Energien ausbauen. Le Pen will zahlreiche Ausländer abschieben und die Verfassung ändern, um Franzosen Vorrang bei Jobs und Sozialwohnungen einzuräumen. Sie plädiert für ein Europa der Nationalstaaten. 

Die Wahllokale bleiben bis 19.00 Uhr geöffnet, in Großstädten bis 20.00 Uhr. In den französischen Überseegebieten wurde bereits am Samstag gewählt. Erste Hochrechnungen werden ab 20.00 Uhr erwartet. In Frankreich ist die Veröffentlichung von Nachwahlbefragungen oder Hochrechnungen vor dem Schließen der letzten Wahllokale verboten. 

kol/mkü


© Agence France-Presse


Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel