Paus wird neue Bundesfamilienministerin

Aus Parteikreisen wurde bekannt, dass Grünen-Politikerin Paus die neue Bundesfamilienministerin wird.

Die Grünen-Angeordnete Lisa Paus wird neue Bundesfamilienministerin. Die 53-Jährige tritt die Nachfolge der zurückgetretenen Ressortchefin Anne Spiegel an, wie die Nachrichtenagentur AFP am Donnerstag aus Parteikreisen erfuhr. Die Grünen-Vorsitzenden Ricarda Lang und Omid Nouripour wollen bei einer Pressekonferenz um 15.00 Uhr offiziell über die Besetzung des Ministeriums informieren. 

Die in Nordrhein-Westfalen geborene Diplom-Volkswirtin Paus gehörte von 1999 bis 2009 dem Berliner Abgeordnetenhaus an. Im selben Jahr zog sie dann in den Bundestag ein, wo sie sich als Finanzexpertin einen Namen machte. 

Spiegel war am Montag zurückgetreten, weil sie wegen ihres Urlaubs nach der Flutkatastrophe im Ahrtal im vergangenen Jahr immer stärker unter Druck geraten war. Sie war damals rheinland-pfälzische Umweltministerin.

jp/mt



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel