Samstag, 7.5.2022 - Theater Münster (Großes Haus) - 20 Uhr

„Jedermann reloaded“ - nach Hugo von Hofmannsthal mit Philipp Hochmair und seiner Band „Die Elektrohand Gottes“


Philipp Hochmair ist Jedermann. In einem leidenschaftlichen Kraftakt schlüpft er in alle Rollen und macht Hugo von Hofmannsthals Stück zu einem vielstimmigen Monolog. Sein Jedermann ist ein Rockstar. Getrieben von Gitarrenriffs und experimentellen Sounds der Band „Die Elektrohand Gottes“ verwandelt Hochmair das 100 Jahre alte Mysterienspiel in ein apokalyptisches Sprech-Konzert.

„Die Geschichte vom Leben und Sterben des reichen Mannes" wird zum eindringlichen Gesamterlebnis und Jedermann als Zeitgenosse erkennbar, der in seiner unstillbaren Gier nach Geld und Rausch verglüht. Das Thema ist zeitlos und zugleich ewig gültig: „Was bleibt von meinem Leben übrig, wenn es ans Sterben geht?“

 Philipp Hochmair („Die Wannseekonferenz“, „Blind ermittelt“, „Vorstadtweiber“) begann sein Jedermann-Experiment 2013. Seither entwickelt er die Performance als Work in Progress weiter. Die langjährige intensive Beschäftigung mit Hofmannsthals Originaltext ermöglichte es Philipp Hochmair im Sommer 2018 über Nacht für den erkrankten Tobias Moretti einzuspringen und – von Presse und Publikum einhellig umjubelt – bei den Salzburger Festspielen die Rolle des Jedermanns auf dem Domplatz zu übernehmen. Im Dezember 2018 performte er den Jedermann mit Gästen im Wiener Stephansdom.

„Der energetische Schauspieler fährt innerlich (und stimmlich) Achterbahn und macht aus dem alten Mysterienspiel einen mitreißenden Psychotrip als One-Man-Show. Grandios, wie Hochmair die Stimme verändert, den Ton moduliert. Wer „Jedermann reloaded“ hört, diese Sprachtour de force durch alle Ritzen und Windungen des Textes, weiß, warum das in Salzburg so gut gehen konnte: Hochmair lebt ihn, diesen Jedermann.“ (Süddeutsche Zeitung). Derzeit erfolgreich am Burgtheater Wien und exklusiv im Theater Münster als eines der wenigen Gastspiele in Deutschland.

Karten ab sofort an der Theaterkasse (Tel. 0251-5909100) und online unter www.theater-muenster.com (Ticket-Shop).

Bitte beachten: Falls Sie noch Karten für den 1.5.2020 besitzen, müssen diese an der Theaterkasse umgetauscht werden, weil nicht alle Plätze zur Verfügung stehen!

 

Auch können Sie erleben, wie diese große Schauspielerin in einem eindringlichen Text mit ihrer Stimme „spielt“:


Nicole Heesters liest aus „Marias Testament“ von Colm Tóibin

Samstag, 30. April 2022 - 20 Uhr - Kleines Haus Theater Münster

„Marias Testament“ ist ein mutiger Gegenentwurf des Neuen Testaments. Der Autor nimmt sich die literarische Freiheit, eine Wahrheit zu erzählen, die sich auf der Rückseite der Bibel ereignet. Lange Jahre, nachdem Christus am Kreuz gestorben ist, will die Mutter Jesu von der Heiligkeit ihres Sohnes noch immer nichts wissen. Seinen Wundern gegenüber ist sie skeptisch und den Schmerz über seinen Verlust hat sie nie überwunden. In diesem Text schildert die über 80-jährige Mutter Jesu vor ihrem Tod in einem inneren Monolog ihr Leben mit Jesus, und zwar aus heutiger Sicht: Sie erzählt ihre eigene Version von der Passion Christi – von ihrer ganz persönlichen Trauer, ihrer fehlenden Frömmigkeit und ihrem Eigensinn. Es ist die Geschichte einer Frau, die nicht verstehen will, weshalb ihr Sohn sich von ihr abwandte, und die auch nicht an den christlichen Gott glaubt.

Nicole Heesters, die Grande Dame des deutschen Theaters, wurde erst jüngst mit dem Deutschen Theaterpreis „Der Faust“ für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Sie spielte an fast allen bedeutenden Bühnen und in vielen Fernsehfilmen. Die Tochter von Johannes Heesters war zudem die erste weibliche „Tatort“-Kommissarin. Die Presse spricht von einer „Theatergröße“, brillant und sprachlich auf höchstem Niveau.

Karten an der Theaterkasse (Tel. 0251-5909100) und online unter www.theater-muenster.com (Ticket-Shop).

Einzelheiten zu unseren Künstlern und Programmen finden Sie unter www.weverinck.de.

Wir würden uns sehr freuen, Sie im Theater zu sehen! Bleiben Sie gesund und lassen sich herzlich grüßen!



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter