Betrügerische Anrufe

Die Polizei warnt vor Schockanrufen.

Münster - (ots) - Aktuell werden der Polizei Münster vermehrt betrügerische Anrufe im gesamten Stadtgebiet gemeldet.

Alleine am Dienstag (05.04.) erhielt die Polizei Münster Kenntnis über 13 Fälle von betrügerischen Anrufen. Die Maschen der Unbekannten sind vielfältig. Oftmals geben sich die Täter als Polizisten aus und nutzen mit den sogenannten Schockanrufen die Not von vielen Münsteranern aus. Zudem werden häufig SMS versandt, bei denen sich die Unbekannten als Verwandte ausgeben und Geld von den Opfern fordern. 

In einigen Fällen gab es auch einen Bezug zum aktuellen Ukraine-Krieg, bei denen angebliche Verwandte der Angerufenen Verkehrsunfälle mit Geflüchteten verschuldet haben sollen. Darüber hinaus haben Täter sich auch als Europol-Mitarbeiter ausgegeben und im Laufe des Gesprächs Kreditkarteninformationen verlangt.

Die Polizei rät, in solchen Fällen misstrauisch zu sein und im Zweifel Telefonate sofort zu beenden. Außerdem sollten Vertrauenspersonen hinzugezogen werden und die Polizei unter der "110" alarmiert werden.


Polizei Münster/ Niklas Preuth



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel