Der April groovt!

Im Theater Münster kommt der April mit einer musikalischen Extraportion Soul und Groove daher.

MONDAY NIGHT MUSIC II

Über die Musik des Jazzpianisten Matti Klein und seines Trios schreibt Kerstin Rickert vom Mindener Tageblatt: »Die soulige Jazz-Mischung, die Keyboarder Matti Klein mit Lars Zander an Saxofon und Bassklarinette und Drummer André Seidel serviert, hat Sucht-Potential. Groove-Meister Klein an den Tasten sorgt dabei selbst für die perfekte Dosis Bass. Mit der linken Hand spielt er ein Rhodes Bass-Piano Marke Eigenbau und produziert einen vollen, warmen und runden Klang, der es in sich hat. (…) Mit ihren leidenschaftlichen Reminiszenzen an die Soul-Jazz-Ära treffen die drei Musiker beim Publikum auf begeisterte Resonanz. Im Januar 2020 veröffentlichte Matti Klein sein Debütalbum »Soul Trio«. Die Platte wurde von der Presse national wie international begeistert aufgenommen und konnte bereits nach kurzer Zeit mit Kritiken u.a. in Deutschlandfunk, BR, Jazzthetik sowie BBC Radio und Jazz Journal UK überzeugen. Wenn in diesem Konzert nun der Drive des Trios auf die große Klangpalette eines Sinfonieorchesters trifft, ist musikalische Hochspannung garantiert. 

Theater Münster

Am Sonntag, den 24. April feiert FAME - DAS MUSICAL Premiere! 

Auf der Bühne stehen, ganz oben sein, geliebt und von Fans gefeiert – davon träumen Nick, Serena, Joe, Carmen, Tyrone, Iris, Schlomo, Grace und Goody und mit ihnen alle anderen angehenden Musiker*innen, Tänzer*innen und Schauspieler*innen, die an der berühmten High School of Performing Arts in New York erfolgreich die Aufnahmeprüfung bestanden haben. Vier Jahre lang wird die Schule zum Mittelpunkt ihres Lebens. Die jungen Künstler*innen werden von unterschiedlichen Träumen angetrieben, doch eines verbindet sie: Viel harte Arbeit liegt vor ihnen. Der Weg zum ersehnten Ruhm wird nicht nur durch die strengen Lehrpersonen und das knochenharte Training bestimmt, sondern auch durch Liebe, Freundschaften und Intrigen.

FAME – DAS MUSICAL zeigt, wie viel Arbeit und Schweiß, aber auch welche Gefahren und Existenzängste hinter dem glitzernden Vorhang des Show-Business lauern. Die Vorlage für das mitreißende Musical lieferte der Kinofilm FAME – DER WEG ZUM RUHM von Alan Parker aus dem Jahre 1980, der damals die Musicalwelle in Deutschland auslöste. Nach einer ebenso erfolgreichen Fernsehserie folgt 1988 das Musical FAME. Musikalisch verpackt wird die temporeiche Backstage-Story in Rhythmen aus Techno, Rap und Jazz.

TheaterJugendOrchester-Projekt mit Jugendlichen von 16 bis 26 Jahren

Idee und Entwicklung von David De Silva

Buch von Jose Fernandez | Liedtexte von Jacques Levy | Musik von Steve Margoshes

Titelsong FAME von Dean Pitchford und Michael Gore

Deutsche Fassung von Frank Thannhäuser & Iris Schumacher 


Theater Münster

Titelbild: Matti Klein Soul Trio/ © Philipp Arnoldt Photography



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel