WM 2022 in Katar bei Magenta TV

Ballack rät: "Kleinere Brötchen backen", Neuer will "Respekt" erarbeiten, Flick "ist happy", Bierhoff: "Spanien ist hart, die liegen uns nicht so".

München - (ots) - Auftakt in die WM-Zeit mit MagentaTV. Experte Michael Ballack rät der deutschen Auswahl schon vor der Auslosung: "Kleine Brötchen backen, es wird schwer genug!" Auch wenn sich die Mannschaft unter Hansi Flick gut entwickele: "Hansi bringt das Paket mit." Jener Hansi Flick sagt zur Gruppenauslosung mit Spanien, Japan und Neuseeland oder Costa Rica: "Wir sind happy. Wir haben eine Gruppe, wo man von Anfang an da sein muss. Das ist letztendlich entscheidend. Wir wollen möglichst weit kommen, am besten ins Finale." DFB-Kapitän Manuel Neuer erklärte bei MagentaTV, das Team müsse die Nations League für die WM nutzen: "Um auch mit dem nötigen Respekt auf uns aufmerksam zu machen. Um dann auch in ein Turnier zu reisen, wo jeder sagt: das ist eine deutsche Mannschaft, mit der ist zu rechnen." DFB-Direktor Oliver Bierhoff zur Auslosung: "Spanien ist natürlich hart, das liegt uns jetzt nicht ganz so!"

Nachfolgend die wichtigsten Aussagen von der WM-Auslosung bei MagentaTV 

DFB-Auswahl soll "kleinere Brötchen backen!"

Michael Ballack, WM-Experte bei MagentaTV, zur deutschen Nationalmannschaft unter Hansi Flick: "Wenn man sich die jüngere Vergangenheit betrachtet oder unsere Ergebnisse, dann sollten wir kleinere Brötchen backen. Zuletzt bei der WM in der Gruppenphase ausgeschieden, trotz einer leichten Gruppe. Bei der Euro auch relativ früh ausgeschieden. In einer Art und Weise, die nicht zufriedenstellend war. Individuell sind wir gut besetzt. Wir haben trotzdem eine gute Mannschaft. Eine gute Mischung aus Erfahrung und Talenten. Aber wir haben es zuletzt nicht hingekriegt, nach dem Erfolg von 2014 zu konservieren und vor allem kritisch mit den eigenen Leistungen umzugehen. Das haben viele Mannschaften nicht geschafft, die Weltmeister oder Europameister wurden. Wir haben dafür Lehrgeld bezahlt. Hansi Flick ist ein guter Mann dafür, den Teamgeist wieder herzustellen und uns auf unsere Stärken zu besinnen. Aber wie gesagt: kleine Brötchen backen, es wird schwer genug."

Michael Ballack zu Hansi Flick: "Hansi bringt das Paket mit. Ich traue ihm schon zu, dass er da einiges bewegt mit der Mannschaft. Du musst an ein paar Strippen ziehen. Das sind manchmal gar keine großen Sachen."

Michael Ballack zum WM-Favoriten: "Die Franzosen sind für mich heute, 6 Monate vorher, der Topfavorit." Zur deutschen Gruppe sagt er: "Machbar!"

Michael Ballack über die gegenwärtige deutsche Mannschaft im internationalen Vergleich: "Es ist wichtig, dass du die Balance findest zwischen Offensive und Defensive. Ich bevorzuge eine Viererkette, da haben wir gut ausgesehen. Die Außenverteidiger-Positionen sind für mich Unterschiedsspieler, die haben wir im Moment nicht."

Neuers Anspruch sind Auftritte, "wo jeder sagt: das ist eine deutsche Mannschaft, mit der ist zu rechnen."

Kapitän Manuel Neuer - er wurde vor dem aus dem Mannschaftshotel des FC Bayern in Freiburg zugeschaltet - zur deutschen Gruppe mit einem Spanien-Duell nach einer 0:6-Schlappe, die noch immer nachhängt: "Ich glaube, so was passiert uns nicht zweimal. Wir sind auf einem guten Weg. Unter Hansi Flick versuchen wir, eine neue Ära einzuleiten. Die Spiele in der Nations League sind nochmal wichtige Tests. Wir sind alle positiv und guter Dinge, dass wir gutes Turnier bestreiten werden.... Für uns geht's von Anfang los. Für uns zählen nur Siege in dieser Gruppe. Deshalb ist der Sommer für uns wichtig, gegen große Mannschaft in Europa zu spielen."

Neuers Rückblick: "Wir haben uns bei den jüngsten Turnieren nicht mit Ruhm bekleckert, das wollen wir auf jeden Fall ändern." Man wolle den Sommer in der Nations League nutzen, "dass wir da als Sieger vom Platz gehen. Um auch mit dem nötigen Respekt auf uns aufmerksam zu machen. Um dann auch in ein Turnier zu reisen, wo jeder sagt: das ist eine deutsche Mannschaft, mit der ist zu rechnen. Wir haben das Selbstbewusstsein."

Flick zur deutschen Gruppe: "Wir sind happy!"

Bundestrainer Hansi Flick bei MagentaTV zur Auslosung und die Ambitionen seines Teams: "Alle haben ihre eigenen Stärken. Wir sind happy. Wir haben eine Gruppe, wo man von Anfang an da sein muss. Das ist letztendlich entscheidend. Wir wollen möglichst weit kommen, am besten ins Finale. Wir müssen wirklich über 90 Minuten alles abrufen, was unsere Stärke ist! ....So wie es ist, sind wir zufrieden"

Über die Gruppenphase hinaus will Flick gar nicht schauen: "Es geht erstmal ganz offen darum, die Gruppenphase zu überstehen."

Bierhoff: ""Spanien ist natürlich hart, das liegt uns jetzt nicht ganz so"

DFB-Direktor Oliver Bierhoff: "Spanien ist natürlich hart, das liegt uns jetzt nicht ganz so, wenn ich mal an 2010 und 2012 denke. Oder auch an die Nations League. Aber wir werden da schon Mittel finden. Natürlich ist unser Anspruch, die Gruppe zu überstehen. Möglicherweise als Erster und dann wird man sehen, wie weit man kommt."

Die Austragung der WM ist vor dem Hintergrund der Menschenrechtslage im Gastgeberland umstritten. Mehr zur Haltung der Telekom zu diesem Thema finden Sie hier:

www.telekom.com/de/medien/medieninformationen/detail/unsere-haltung-zur-fussball-wm-in-katar-1001552 


MagentaTV



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel