Mit Fahrradkettenschloss um sich geschlagen

Der 21-Jährige wurde vorläufig festgenommen.

Münster - (ots) - Polizisten haben am Sonntagabend (27.3., 18 Uhr) einen 21-Jährigen vorläufig festgenommen, nachdem er am Bahnhofsvorplatz mit einem Fahrradkettenschloss Personen angegriffen hatte.

Der 21-Jährige war zunächst mit einem Mann in Streit geraten und hatte ihn im Verlauf mit dem Schloss geschlagen. Ein Zeuge bemerkte die Situation, eilte dem Angegriffenen zur Hilfe und wurde dabei selbst mit dem Kettenschloss verletzt. Sicherheitsmitarbeiter der Bahn schritten ein, hielten den 21-Jährigen fest und alarmierten die Polizei. Die Beamten nahmen ihn mit zur Polizeiwache. Ermittlungen ergaben, dass das Fahrrad, welches der 21-Jährige dabei hatte, vermutlich gestohlen war. Ihn erwartet ein Strafverfahren. 


Polizei Münster

Bild: Polizei Münster



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel