Verdacht der Volksverhetzung

Die Polizei sucht Tatverdächtige mit Fotos.

Münster - (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Münster und der Polizei Münster

Am 20. Dezember 2021 und 17. Januar 2022 sind bei Demonstrationen der Impfpflichtgegner in Münster zwei Personen in Erscheinung getreten, die wegen des Verdachts der Volksverhetzung gesucht werden. Im Dezember fiel eine bisher unbekannte männliche Person dadurch auf, dass er an der Jacke einen Davidstern mit der Aufschrift "0G" befestigt hatte. Im Januar hatte eine weitere männliche Person einen Zettel mit der Aufschrift "Keine Impfpflicht mit Impfstoffen, die ALC-0315 und ALC-0159 enthalten! Sei kein zweiter Josef Mengele!" vor seinem Oberkörper platziert. Die Personalien der beiden Tatverdächtigen sind nicht bekannt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ eine Richterin nun den Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung.

Die Fotos der beiden Tatverdächtigen sind unter folgendem Link abrufbar:

https://polizei.nrw/fahndung/75897

Hinweise nimmt die Polizei Münster unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen. 


Polizei Münster

Titelbild: Polizei Münster



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel