Scholz lädt G7 ein

Olaf Scholz lädt die G7-Staats und Regierungschefs für Donnerstag zum Ukraine-Gipfel ein.

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat die Gruppe wichtiger Industriestaaten (G7) am Donnerstag zu einem Gipfel eingeladen. Das Treffen finde "insbesondere zur Lage der Ukraine" und "eingebettet" in die Gipfeltreffen von Nato und EU in Brüssel statt, sagte Vize-Regierungssprecherin Christiane Hoffmann am Freitag in Berlin. Deutschland hat dieses Jahr den Vorsitz der G7-Gruppe inne. Ihr gehören auch Frankreich, Großbritannien, Italien, Japan, Kanada und die USA an.

Scholz werde am Donnerstag in Brüssel zunächst am Nato-Sondergipfel im Hauptquartier der Militärallianz teilnehmen, sagte Hoffmann. "Hauptthema werden der russische Angriff auf die Ukraine und dessen Folgen für die Allianz sein. Außerdem werden die weiteren Maßnahmen der Nato zur Stärkung der Verteidigungsfähigkeit des Bündnisses eine Rolle spielen."

Auch der EU-Gipfel werde vom Ukraine-Krieg geprägt sein, sagte Hoffmann. Vor diesem Hintergrund solle auch der sogenannte strategische Kompass der EU durch die Staats- und Regierungschefs verabschiedet werden. Es handelt sich um eine umfassende Sicherheitsstrategie, mit der die EU auch eine stärkere militärische Unabhängigkeit anstrebt. Weitere Themen bei dem EU-Gipfel sind den Angaben zufolge ein Austausch zu Energiepreisen und Versorgungssicherheit sowie zu weiteren Wirtschaftsthemen.

mt/cp



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel