Bundeswehr unterstützt Berlin

Die Bundeswehr unterstützt Berlin bei der Registrierung von Geflüchteten.

Die Bundeswehr unterstützt Berlin bei der Registrierung von ukrainischen Geflüchteten im Ankunftszentrum Tegel. Ein von Innensenatorin Iris Spranger (SPD) koordiniertes Amtshilfeersuchen sei bestätigt worden, teilte die Senatsinnenverwaltung am Donnerstag mit.

Im Ankunftszentrum Tegel werden demnach 80 Soldatinnen und Soldaten rund um die Uhr im Einsatz sein. Sie unterstützen bei der digitalen Erfassung und Verarbeitung von Personendaten der ankommenden Geflüchteten, bei der Koordination für die Weiterreise ins Bundesgebiet und bei der medizinischen Versorgung.

"Ich bin froh, dass die Bundeswehr uns nun kurzfristig ab morgen unterstützt", erklärte Innensenatorin Spranger. Nach wie vor kämen jeden Tag mehrere tausend Menschen in Berlin an. Es sei wichtig, jetzt genügend Kräfte für eine geordnete Registrierung und Koordination zu haben.

awe/cfm



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel