USA-Inflation angestiegen

Die Inflation in den USA ist auf 7,9 Prozent angestiegen.

Angetrieben von einem starken Anstieg der Spritpreise ist die Inflation in den USA inmitten des Ukraine-Kriegs im Februar auf 7,9 Prozent angewachsen. Das ist die höchste Inflationsrate seit Januar 1982 und damit seit rund 40 Jahren, wie das Arbeitsministerium in Washington am Donnerstag mitteilte.

Im Vergleich zum Vormonat stiegen die Verbraucherpreise um 0,8 Prozent. Die Benzinpreise stiegen in dem Zeitraum sogar um 6,6 Prozent und waren damit für ein Drittel der Gesamtinflation im Februar verantwortlich.

Im Januar waren die Verbraucherpreise im Vorjahresvergleich um 7,5 Prozent angestiegen. Im Februar beschleunigte sich die Inflation nun weiter. Die Ukraine-Krise und der am 24. Februar gestartete russische Angriffskrieg gegen die Ukraine haben zu einem starken Anstieg der Preise für Erdöl und damit auch für Benzin in zahlreichen Ländern geführt.

fs/ilo



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel