Altbausanierung

Es gibt Fördermöglichkeiten für Sanierungsvorhaben. Energieberaterinnen stehen für eine Beratung zur Verfügung.

Münster - (SMS) - Das städtische Förderprogramm „Klimafreundliche Wohngebäude“ bezuschusst bei bestehenden Wohngebäuden in Münster eine Vielzahl von Maßnahmen zur energetischen Sanierung – von der Dachsanierung über den Einbau von Lüftungsanlagen bis hin zum Heizungsaustausch. Auch der Bau von Solaranlagen ist Bestandteil des Förderprogramms.

In der Energieberatung der Verbraucherzentrale sind am Montag, 14. März, Fördermöglichkeiten für konkrete Sanierungsvorhaben anhand von projektbezogenen Unterlagen das Thema. Von 9 bis 16 Uhr stehen die Energieberaterinnen Silke Puteanus und Silke Krajewski im Stadthaus 3, Albersloher Weg 33, als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung (Tel. 02 51/4 92-67 68). Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Auch andere Fragen rund um das Thema "Energetisches Sanieren" werden beantwortet. 


Stadt Münster



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel