Girls‘ Day

Der Girls Day bietet spannende Chancen und seltene Einblicke in die Welt der Berufe. Firmen können noch mitmachen. Aktuell sind 700 Plätze im Angebot.

Münster - (SMS) - Am 28. April ist Girls’ Day für Schülerinnen ab Klasse 5. An dem bundesweiten Aktionstag erleben Mädchen Berufe in der Praxis, in denen Frauen eher selten vertreten sind. Im Angebot sind in diesem Jahr die Bereiche IT, Handwerk, Naturwissenschaft und Technik. 

Die vierzehnjährige Emely Strohbücker hat sich für das Tagespraktikum bereits einen Platz im Sicherheitsunternehmen Sitronic-Sievers gesichert und war zur Vorbereitung schon in der Firma, die im Beruf „Informationselektronikerin“ ausbildet. Den Platz hat sie auf der Internetseite www.girls-day.de gefunden: „Das Angebot ‚Spezialistin für Einbruchmeldetechnik‘ fand ich sofort spannend“, beschreibt die Achtklässlerin ihre Motivation, sich umgehend anzumelden. Die Schülerin vom Gymnasium Laurentianum in Warendorf ist schon gespannt auf den Aktionstag in Münster, bei dem es für sie um die Technik von Alarmanlagen, Videoüberwachung und Brandmeldeanlagen geht.

„Wir sind seit langem beim Girls’ Day dabei. Wegen der Pandemie haben wir beim letzten Mal aber ausgesetzt“, bedauert Montageleiter Udo Nosthoff und ist froh, dieses Jahr wieder Plätze anbieten zu können. „Unsere beiden Plätze waren fast unmittelbar nach der Internet-Ausschreibung gebucht“, berichtet Tanja Nowak, die den Aktionstag im Unternehmen koordiniert. „Für das Handwerk ist der Girls’ Day eine Riesenchance, Mädchen auf die handwerklichen Berufe aufmerksam zu machen und sie für herausfordernde Tätigkeiten zu begeistern, die sie noch nicht kennen“, weiß Gisela Goos, Girls’ Day-Koordinatorin der Handwerkskammer Münster. Bereits jetzt sind für den Girls‘ Day in Münster rund 700 Plätze zu finden, bei denen Berufsbilder von der Dachdeckerin und Landschaftsgärtnerin über die Zweiradmechanikerin bis hin zur App-Programmiererin oder Unfallchirurgin praktisch erlebbar werden. Weitere Angebote sind willkommen.

„Der Girls‘ Day bietet die wertvolle Gelegenheit, über den Tellerrand zu gucken und klischeefrei einen spannenden Beruf aus einem untypischen Berufsfeld kennenzulernen“, so Antje Schmidt-Schleicher vom städtischen Amt für Gleichstellung, die gemeinsam mit ihrem Kollegen Yannick Renard die Girls‘ Day- und Boys‘ Day-Angebote vor Ort koordiniert.

In Münster plant und unterstützt ein Aktionsbündnis aus Kammern, Verbänden, Vereinen und Hochschulen, Arbeitsamt, Gewerkschaft und städtischen Ämtern den örtlichen Zukunftstag. Zu Fragen rund um den Girls‘ Day und Boys‘ Day in Münster geben Antje Schmidt-Schleicher (Girls‘ Day) und Yannick Renard (Boys‘ Day) vom Amt für Gleichstellung der Stadt Auskunft: schmidt-schleicher@stadt-muenster.de, 0251/4  92-17 03 und renard@stadt-muenster.de, 0251/4 92-17 05.   

Einrichtungen und Betriebe, die Girls‘ Day-Plätze anbieten wollen, tragen diese online unter www.girls-day.de ein. Dort finden sich auch Detailinformationen, wie etwa zum Versicherungsschutz für die Schülerinnen.  

Foto: Die Alarmtechnik sicher im Griff: Emely Strohbücker (Mitte) freut sich auf ihren Girls‘ Day rund um den Beruf „Spezialistin für Einbruchmeldetechnik“. Tanja Nowak, Udo Nosthoff und Hendrik Orthaus von der Fachfirma Sitronic-Sievers unterstützen sie am 28. April. Antje Schmidt-Schleicher, Yannick Renard (Amt für Gleichstellung) und Gisela Goos von der Handwerkskammer (v.l.) freuen sich immer wieder über besondere berufliche Angebote zum Girls‘ Day wie zum Boys‘ Day. 


Stadt Münster

Titelbild: Die Alarmtechnik sicher im Griff: Emely Strohbücker (Mitte) freut sich auf ihren Girls‘ Day rund um den Beruf „Spezialistin für Einbruchmeldetechnik“. Tanja Nowak, Udo Nosthoff und Hendrik Orthaus von der Fachfirma Sitronic-Sievers unterstützen sie am 28. April. Antje Schmidt-Schleicher, Yannick Renard (Amt für Gleichstellung) und Gisela Goos von der Handwerkskammer (v.l.) freuen sich immer wieder über besondere berufliche Angebote zum Girls‘ Day wie zum Boys‘ Day./Stadt Münster, Michael Möller.



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel