Hilfstransport hat Ukraine erreicht

Die Malteser versorgen Flüchtlinge. Trotz Kämpfen arbeiten die Kolleginnen und Kollegen vor Ort weiter.

Köln/Ivano-Frankivsk - In der Stadt Ivano-Frankivsk haben die Malteser damit begonnen, Geflüchtete mit Zelten, Feldbetten, Decken und Lebensmitteln zu versorgen. Die aus Deutschland am Donnerstag, 24.2., entsendeten Hilfsgüter sind am Samstag vor Ort eingetroffen und kommen direkt zum Einsatz. Außerdem werden die Geflüchteten medizinisch und psychologisch betreut.

„Unsere Malteser-Kolleginnen und Kollegen in der Ukraine gehen wie so viele Menschen dort gerade psychisch und physisch an ihre Belastungsgrenze. Sie machen sich Sorgen um die Sicherheit ihrer Familien und um ihr Land, aber der Wunsch und die Entschlossenheit, anderen Menschen gerade in dieser Situation zu helfen, ist groß. Im Osten des Landes haben die Malteser ihre Arbeit der psychosozialen Betreuung teilweise wieder aufgenommen, aus Sicherheitsgründen geschieht dies online. Diese Hingabe beeindruckt mich sehr und wir versuchen, die Kolleginnen und Kollegen so gut es geht bei ihrer Arbeit zu unterstützen“, sagt Oliver Hochedez, Leiter der Nothilfeabteilung von Malteser International.

„Die Malteserverbände in den ukrainischen Anrainerstatten, wie zum Beispiel Polen, Rumänien oder Ungarn haben ihre Mitarbeitenden bereits an die Grenzen entsandt und leisten dort Hilfe für die Geflüchteten aus der Ukraine. Sie verteilen Lebensmittel, Wasser und leisten medizinische Hilfe. Malteser International wird hier jetzt unterstützen und das liefern, was vor Ort am meisten benötigt wird: medizinisches Verbrauchsmaterial, Hygieneartikel und Trinkwasser. Es werden Millionen Menschen erwartet, die vor diesem Krieg fliehen und wir Malteser werden dazu beizutragen, ihnen bestmöglich zur Seite zu stehen“, sagt Clemens Graf von Mirbach-Harff, Generalsekretär von Malteser International.

Die Malteser sind seit den 90er Jahren in der Ukraine aktiv. In enger Zusammenarbeit zwischen Malteser International, ukrainischen und deutschen Maltesern, leistet die Hilfsorganisation psychosoziale Unterstützung für Vertriebene, und unterstützt Geflüchtete sowie arme, benachteiligte Menschen mit warmen Mahlzeiten in ihren Suppenküchen. 

Die Malteser sind Mitglied der Aktion Deutschland Hilft und rufen dringend zu Spenden für die Menschen in der Ukraine auf:

Malteser Hilfsdienst e. V.

IBAN: DE10 3706 0120 1201 2000 12

S.W.I.F.T.: GENODED 1PA7

Stichwort: "Ukraine-Hilfe“

Oder online: www.malteser.de

Aktion Deutschland Hilft e. V.:

Konto IBAN: DE62 3702 0500 0000 1020 30

Stichwort: „Nothilfe Ukraine“

www.aktion-deutschland-hilft.de 


Malteser

Titelbild: Malteser



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel