Preußen Münster löst Vertrag von Tezel auf

Vor dem Knaller gegen Duisburg gibt es eine überraschende Veränderung im Kader des SCP: Ugur Tezel konnte die Preußen nicht überzeugen

Der SC Preußen Münster und Abwehrspieler Ugur Tezel haben den noch bis zum Sommer datierten Vertrag am Donnerstag in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. Tezel kehrt in seine Heimatstadt zurück und wird zukünftig für den Berliner AK in der Regionalliga auflaufen.

 

„Wir standen mit Uli, der sich hier trotz fehlender sportlicher Perspektive immer tadellos verhalten hat, in einem offenen Austausch und wünschen ihm nun für seinen weiteren beruflichen Weg alles Gute“, kommentiert Malte Metzelder, Geschäftsführ er Sport beim Adlerclub, den Abgang des 22-Jährigen.

Der gebürtige Berliner wechselte im Juli 2018 aus der Reserve von Hertha BSC an die Hammer Straße, konnte sich beim Drittligisten aber nicht durchsetzen. Er stand nur zweimal für die erste Mannschaft auf dem Feld und lief elfmal für die zweite Mannschaft in der Westfalenliga auf. Auch drei Einsätze im Westfalenpokal stehen zu Buche.

 

©Pressestelle SCP

Foto: Agence France-Presse



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter