Dennis Daube verlängert

Im Sommer 2020 wechselte der erfahrene Mittelfeldstratege Dennis Daube an die Hammer Straße und brachte die Erfahrung aus 13 Erst-, 149 Zweit- und 21 Drittligapartien mit in eine junge und neu formierte Preußen-Mannschaft.

Nach anfänglichen kleineren Verletzungen wurde der mittlerweile 32-Jährige mehr und mehr zum Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Adlerträger. Seit seinem Kreuzbandriss, den er sich im September 2021 zuzog, kämpft der Routinier um sein Comeback. Am Donnerstag unterzeichnete Daube einen neuen Vertrag beim SC Preußen.

„Dennis war und ist ein wichtiger Faktor in der Weiterentwicklung unserer Mannschaft. Mit seiner Erfahrung und seinem Spielverständnis bestimmte er den Rhythmus in unserem Spiel und war gleichzeitig auf und neben dem Platz ein wichtiger Ankerpunkt, insbesondere für  unsere jungen Spieler.

Wir wollen ihm mit dem neuen Vertrag die Zeit und die Sicherheit geben, sich voll und ganz darauf zu konzentrieren, wieder fit zu werden, weil wir davon überzeugt sind, dass er in alter Stärke zurückkehren wird“, sagt Sportdirektor Peter Niemeyer.

Dennis Daube: „Für mich war klar, dass ich gerne in Münster bleiben möchte und der Verein hat mir sehr früh signalisiert, dass man gerne mit mir verlängern möchte. Dafür bin ich sehr dankbar. Es war nach der Diagnose keine einfache Zeit, doch je mehr ich jetzt machen kann, desto leichter fällt es. Der neue Vertrag gibt mir jetzt auch die nötige Sicherheit, um mich weiter auf die Reha zu konzentrieren.“

32 Partien bestritt Daube seit seinem Wechsel nach Münster für den Sportclub, ehe er sich am  achten Spieltag beim SV Straelen in der 50. Minute bei einem Zweikampf das Knie verdrehte und sich das Kreuzband riss.


Foto: Dennis Daube (r.) und Sportdirektor Peter Niemeyer bei der Vertragsunterzeichnung.

 

Foto: SCP











Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel