Gievenbeck: Zusatzfahrten morgens

Es gibt drei Fahrten der Linie 5 morgens an Schultagen im Auenviertel.

Aufgrund des unwetterbedingten Schulausfalls morgen finden auch die angekündigten Verstärkerfahrten noch nicht statt, sondern starten voraussichtlich am Freitag.

Ab Donnerstag, 17. Februar setzen die Stadtwerke an Schultagen drei zusätzliche, morgendliche Fahrten der Linie 5 im Auenviertel ein. Sie starten um 6:34, 6:54 und 7:14 Uhr an der Haltestelle Auenviertel und führen über die Haltestellen Gronowskistraße, Nünningfeld und Heekweg zur Haltestelle Rüschhausweg. Von dort fahren sie den gewohnten Linienweg der Linie 5 über Coesfelder Kreuz, Bült und Hauptbahnhof bis Berg Fidel. Sie sollen die Busse der Linie 11 entlasten, während die Linie 12 coronabedingt nicht eingesetzt werden kann. Da die Stadtwerke und ihre Partnerunternehmen diese Lösung kurzfristig umgesetzt haben, sind die genannten Fahrten nicht in der Fahrplanauskunft enthalten. 

Coronabedingt kann es zudem stadtweit zu wenigen, kurzfristigen Ausfällen auf verschiedenen Linien kommen. Die Stadtwerke bitte ihre Fahrgäste dafür um Verständnis. Solche kurzfristigen Ausfälle sind in der Regel ab eine Stunde vor der Abfahrt in der Fahrplanauskunft hinterlegt. Diese schlägt auch alternative Linien vor. Außerdem gilt die Mobilitätsgarantie, über die die Stadtwerke Taxikosten erstatten. Informationen dazu finden sich auf www.stadtwerke-muenster.de/mobilitaetsgarantie.

Sobald die Situation dies zulässt, setzen die Stadtwerke wieder alle Fahrten wie gewohnt ein.


Stadtwerke Münster GmbH



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel