Ökologie, Klima- und Umweltschutz hautnah

Bewerbungsstart für das Freiwillige Ökologische Jahr.

Westfalen (lwl). Eine Möglichkeit, sich unmittelbar bei Ökologie, Nachhaltigkeit, Klima- und Umweltschutz zu engagieren bietet seit über 25 Jahren das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ). Die FÖJ-Zentralstelle beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) koordiniert den Freiwilligendienst für die Region und begleitet die jungen Menschen während ihres Einsatzes. Ab sofort können sich junge Menschen für das kommende Bildungsjahr bewerben.

"Viele junge Menschen beschäftigen die Themen Ökologie und Nachhaltigkeit. Ihr Wunsch, sich in diesen Bereichen zu engagieren, ist groß", sagt Ferahs Hafez von der FÖJ-Zentralstelle beim LWL: "Im FÖJ haben junge Menschen die Möglichkeit, vielfältige Erfahrungen in den Bereich Umwelt, Naturschutz und Nachhaltiger Entwicklung zu sammeln."

Die Einsatzstellen bieten von Biobauernhöfen über Bildungshäuser, botanische und zoo-logische Gärten, Freilichtmuseen, Grünflächen- und Umweltämter, Naturschutzverbände bis hin zu Schulbauernhöfen ein breites Einsatzspektrum.

Die praktischen Aufgaben, die auf die jungen Menschen warten, reichen von ökologischem Obst- und Gemüseanbau, Schafe hüten, Hecken schneiden und historische Gärten pflegen, über Waldspiele in der Jugendarbeit bis hin zu Planungs- und Kartierungsarbeiten bei Umweltämtern.

Zum FÖJ gehören auch 25 Bildungstage für die berufliche und persönliche Orientierung. Organisiert vom Team der LWL-FÖJ-Zentralstelle geht es in den Seminaren um Ökologie und Nachhaltigkeit, aber auch um soziale und persönliche Themen. An der Gestaltung wirken die Freiwilligen aktiv mit, indem sie Themen auswählen und in Kleingruppen vorbereiten.

Für einen Platz bewerben können sich junge Menschen, die ihre Schulpflicht erfüllt haben, aber noch nicht 27 Jahre alt sind. Die Freiwilligen erhalten als Taschengeld und Verpflegungspauschale 300 Euro. Einige Stellen bieten auf Anfrage Unterkunft und Verpflegung an.

Das FÖJ-Bildungsjahr orientiert sich an den Schuljahren und beginnt alljährlich am 1. August. Die Bewerbung für das Bildungsjahr 2022/23 ist ausschließlich online vom 1. Februar bis 1. Juni 2022 möglich. Weitere Informationen, wie zum Beispiel die Liste aller Einsatz-stellen finden Interessierte unter https://www.foej.lwl.org

Telefonisch ist die Zentralstelle erreichbar unter 0251 591 6710, per E-Mail unter: foej@lwl.org


Landschaftsverband Westfalen-Lippe

Titelbild: LWL



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel