Olympia - Eiskunstlauf

Die dezimierten Eiskunstläufer landen auf Rang zehn - USA schafft es vor Russland und China.

Ohne den positiv getesteten Paarlauf-Meister Nolan Seegert sind die deutschen Eiskunstläufer zum Auftakt des olympischen Teamwettbewerbs nicht über den zehnten und letzten Platz hinausgekommen. Nach drei von vier Kurzprogrammen ist das Erreichen des Kürfinales am Montag damit nicht mehr möglich.

Der viermalige deutsche Meister Paul Fentz aus Berlin konnte mit seinem neunten Platz ebenso wenig zufrieden sein wie die Dortmunder Eistänzer Katharina Müller und Tim Dieck als Zehnte. In der Mannschafts-Wertung setzten sich vor dem Kurzprogramm der Frauen, das am Sonntag (2.30 Uhr/9.30 Uhr) ausgetragen wird, die USA vor Russland und China an die Spitze.



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel