Musik für die Ohren

The Sound of Distant Presence findet erneut in der Friedenskapelle statt.

Angelehnt an die beiden Projekte "Mozart" bzw. "Brahms - The Sound of Distant Presence", die im letzten Jahr zahlreiche Besucher*innen in die Überwasserkirche gelockt hat, wurde eigens für die Friedenskapelle und dank der Unterstützung des Kulturamtes der Stadt Münster im vergangenen Jahr bereits eine weitere Klanginstallation eingerichtet - diesmal von einem Kammerorchester, das unter der Leitung von Marion Wood Studierende der Musikhochschule, Absolvent*innen sowie Profis aus der freien Szene vereint. Nach gemeinsamen Proben haben die Musizierenden ihre Stimmen als einzelne Tonspuren eingespielt. 24 Lautsprecher nehmen nun die Plätze der Musiker*innen in der Friedenskapelle ein – ein Lautsprecher repräsentiert je eine Stimme des Orchesters.

Lautsprecher TSODP / Foto: Förderverein Friedenskapelle e.V.

Ursprünglich als COVID-sicheres Konzerterlebnis gedacht, bietet dieses Format eine unerwartet faszinierende Möglichkeit, ein Orchester von innen zu erkunden und vertrautes Repertoire aus völlig anderen Perspektiven zu hören. Denn das Publikum darf sich frei im Raum bewegen und hören, was jede einzelne musikalische Linie zum Ganzen beiträgt.

Auf dem Programm steht neben den bereits eingespielten Werken von Mozart, Beethoven und Brahms nun neu und zusätzlich: die Moldau von Smetana. Ein Tonzyklus umfasst ca. 40 Minuten. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. 

Termin

Freitag, 4. Februar 2022 bis Sonntag, 13. Februar 2022

Programm

The Sound of Distant Presence

Vorverkauf

Eintritt frei - um Spenden wird gebeten.

Öffnungszeiten

Fr 04.02.2022 17 – 20 Uhr

Sa 05.02.2022 NEU: 17 - 21 Uhr

So 06.02.2022 16 – 20 Uhr

Mo 07.02.2022 17 – 20 Uhr

Di 08.02.2022 17 – 20 Uhr

Mi 09.02.2022 geschlossen wegen Veranstaltung

Do 10.02.2022 17 – 20 Uhr

Fr 11.02.2022 17 – 20 Uhr

Sa 12.02.2022 11 – 14 Uhr & 19 – 22 Uhr

So 13.02.2022 11 – 16 Uhr


PROGRAMM

Mozart – Ouvertüre zu Figaros Hochzeit, KV 492

Beethoven – Symphony Nr.5 (c-Moll), Op 67 Satz 1

Brahms – Variationen über ein Thema “Chorale St Antoni” Op56a (B-dur), Auszüge

Smetana – Má vlast, Zyklus sinfonischer Dichtungen: Nr. 2 Die Moldau (e-Moll)


MUSIKER*INNEN

Marcelo Albuja, Uta Althoefer, Ekaterina Baranova, Constanza Besoain Pino, Byeongchang Choi, Norbert Fabritius, Joana Gorenstein, Adriana Hernández, Malte Hoeweler, Jonghyun Jo, Deahyeon Kang, So Yeon Kim, Suyeon Kim, Fransiska Kniessl, Tingyu Liu, Klaus Mertens, Moriah Prochotta, Dominik Schäfer, Stephan Schulze, Sandra Steenweg, Ute, Valentina Zambrano


Förderverein Friedenskapelle e.V.

Titelbild: Förderverein Friedenskapelle e.V.



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel