Erweiterung der Gymnasien darf jetzt nicht ins Stocken geraten

“Wir freuen uns, dass die Verantwortlichen jetzt das Erweiterungspotenzial der Gymnasien aufzeigen”

In die Gymnasiallandschaft in Münster kommt endlich Schwung: “Wir freuen uns, dass die Verantwortlichen jetzt das Erweiterungspotenzial der Gymnasien aufzeigen”, kommentiert FDP-Fraktionsvorsitzender Jörg Berens die vor Kurzem vorgestellten Pläne, wie die Stadt auf den geplanten Wechsel von G8 auf G9 reagieren möchte. “Die Konzepte überzeugen grundsätzlich und werden die Gymnasien weiterhin stärken und auch attraktiv für Schülerinnen und Schüler aus den angrenzenden Gemeinden machen”, bewertet Claudia Grönefeld, schulpolitische Sprecherin der FDP-Fraktion, die Pläne ebenfalls positiv. Laut der Politikerin ist das Gymnasium nach wie vor die beliebteste Schulform in Münster, daher müsse die Standortattraktivität auch weiterhin gewährleistet werden.



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel