Zur Not bei Ebbe nach Norderney laufen

Eine Sonderfähre der AG Reederei Norden-FRISIA bringt die Gäste von Summertime wieder sicher zurück

Summertime@NORDERNEY – das Open-Air-Festival an der Nordsee mit der vielleicht schönsten Atmosphäre überhaupt bietet auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm. Ende Juli geben sich bekannte Künstler sprichwörtlich die Klinke in die Hand, um Einheimischen wie Gästen den Sommerabend mit ihrer Musik zu untermalen.

Wie sich zeigt, haben die Veranstalter von König Event Marketing und der Staatsbad Norderney GmbH auch für 2020 wieder eine Auswahl bei den Künstlern getroffen, die hochattraktiv ist. Seit Anfang Dezember läuft der Vorverkauf über die eigenen Websites sowie vor Ort auf Norderney und nach nur sechs Wochen ist bereits das erste Konzert restlos ausverkauft.

Für das Konzert von Johannes Oerding gibt es bereits keine Karten mehr. Alle 2.500 Tickets konnten bereits über einem halben Jahr vor dem Konzert abgesetzt werden - ein fulminanter Beweis dafür, wie sehr der Norddeutsche Oerding bereits 2016 auf der Summertime-Bühne überzeugen konnte.

Wer sich seinen Live-Abend bei der diesjährigen Summertime sichern möchte, hat nun noch drei Gelegenheiten: Am 23. Juli spielt das Berliner Duo SDP (Stonedeaf Production), ihre Gute-Laune-Songs wie „Wo war ich in der Nacht von Freitag bis Montag“, „Ne Leiche“ oder auch „Candle Light Döner“. Es folgen Star-DJ Felix Jaehn am 25. Juli sowie die Cowboys von The Boss Hoss am 26. Juli.

Nach jedem Konzert bringt eine Sonderfähre der AG Reederei Norden-FRISIA die Gäste vom Festland wieder sicher zurück – nur die Tickets für die Konzerte sollte man sich schon vorher sichern. „Wir können aktuell davon ausgehen, dass mindestens drei von vier Konzerten ausverkauft sein werden. Der Verkauf läuft richtig gut“, so Kathrin Neuhaus, Veranstaltungsleiterin der Staatsbad Norderney GmbH.

Foto: Olaf Heine, vielen Dank!