Neue Impftermine ab 15 Uhr

Das Bündnis der Hilfsorganisationen hält weitere 6000 Buchungsplätze im Jovel vor.

Münster (SMS) Mehr als 20 000 Impfungen gegen eine schwere Covid-Erkrankung wurden bereits seit Anfang Dezember in der städtischen Impfstelle "Jovel" am Albersloher Weg durchgeführt – in der kommenden Woche können hier nun über 6000 weitere Impftermine wahrgenommen werden.

Das Bündnis der Hilfsorganisationen stellt die entsprechenden Terminmöglichkeiten bereits an diesem Freitag ab 15 Uhr ins Buchungsportal ein. "Es gilt das Windhundprinzip – sprich: Wer sich frühzeitig meldet, hat seinen Impftermin in der kommenden Woche sicher", so René Kloppenburg vom hier federführenden Bündnis "Gemeinsam für Münster".

Das Buchungsportal www.impfen.ms ist in verschiedene Altersgruppen eingeteilt, auch für Kinder (5 bis 11 Jahre) werden Termine freigegeben. Vor Ort werden Erst-, Zweit- und Boosterimpfungen mit den Impfstoffen von BioNTech oder Moderna angeboten, eine Wahlmöglichkeit besteht nicht. Geimpft wird montags bis freitags durchgängig von 9 bis 21 Uhr sowie samstags von 9 bis 15 Uhr. Mit geglückter Anmeldung erhalten die Anfragenden eine Bestätigungsmail. Eine telefonische Terminvergabe oder der Zutritt zur Impfstelle ohne vorherige Buchung sind nicht möglich.

"Die Auffrischungsimpfung ist insbesondere mit Blick auf die durch die hochansteckende Virusvariante Omikron rasant steigenden Infektionszahlen sinnvoll", so Dr. Norbert Schulze Kalthoff, Leiter des Gesundheitsamtes Münster. Überdies sind in Folge der Bund-Länder-Beratungen schon an diesem Freitag eine Anpassung der Quarantäne-Regeln und weitere Verschärfungen der Coronaschutzverordnung zu erwarten.

© Stadt Münster

Bild: pixabay



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel