Polizeieinsätze in Münster am Wochenende

Autospiegel in Wolbeck abgetreten +++ "Wohnungsbrand in Ibbenbüren - Mordkommission im Einsatz" +++ Taschendiebe in der Innenstadt unterwegs


Autospiegel in Wolbeck abgetreten - Polizei sucht Zeugen

Münster (ots) In der Nacht von Samstag (18.1., 20.30 Uhr) auf Sonntag (19.1., 9 Uhr) beschädigten Unbekannte an der Von-Holte-Straße neun Autos.

Die Täter traten an den geparkten Fahrzeugen gegen die Außenspiegel und zerstörten diese teilweise. Es entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro.

"Wohnungsbrand in Ibbenbüren - Mordkommission im Einsatz" (ots vom 19.1., 12.03 Uhr)

Nach der Entdeckung einer verstorbenen Person in einer Brandwohnung in Ibbenbüren wurde diese auf Antrag der Staatsanwaltschaft noch am Sonntag (19.1.) im rechtsmedizinischen Institut des Universitätsklinikums Münster obduziert.

"Das Ergebnis der Obduktion lässt keine Zweifel zu. Bei dem Opfer handelt es sich um den bereits vermuteten 30-jährigen Mieter der Wohnung. Dieser ist nicht an den Folgen des Brandes gestorben, sondern ist gewaltsam zu Tode gekommen. Wir ermitteln wegen eines Tötungsdeliktes weiter in alle Richtungen", erläuterte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt. "Die verletzte Person konnte gestern als Zeuge vernommen werden und befindet sich nicht mehr im Krankenhaus".

Taschendiebe in der Innenstadt unterwegs - Polizei sucht Zeugen

Münster (ots) Taschendiebe waren am Freitag (17.1.) und Samstag (18.1.) in der Innenstadt unterwegs. Die Polizei sucht Zeugen.

Auf der Hafenstraße fischte ein Dieb am Freitag gegen 15.30 Uhr während der Fahrt eine Ledertasche aus einem Fahrradkorb. Der Täter erbeutete einen Zirkel und einen Taschenrechner.

Am Samstagmorgen war eine 31-Jährige fußläufig von der Stubengasse in Richtung Promenade unterwegs. Gegen 9.45 Uhr entwendete ein Dieb unbemerkt die Geldbörse aus ihrem Rucksack. Mit der Geldbörse entwendete die Täter Bargeld, Debit- und Kreditkarten und Ausweise.

Zwischen 17.05 Uhr und 17.30 Uhr schnappte sich am Samstagnachmittag ein Unbekannter eine Tasche aus einem Fahrradkorb auf der Friedrich-Ebert-Straße und erbeutete ebenfalls Bargeld, Ausweise, Bankkarten und einen Laptop.

An der Windthorststraße erbeutete am Samstag gegen 16.30 Uhr ein Dieb eine Handtasche aus einem Fahrradkorb. Die Ihr Fahrrad schiebende 51-Jährige bemerkte es nicht. Ein aufmerksamer 27-jähriger Zeuge beobachtete den Täter, rannte hinter ihm her und holte die Tasche zurück. Da die Frau aus dem Kreis Warendorf bereits weitergegangen war, rief der Zeuge die Polizei.

Der unbekannte Täter ist etwa 18 Jahre alt, hat dunkle Haare und trug eine schwarze Daunenjacke von Puma, mit einem weißen Markenlogo auf der linken Brustseite und auf der rechten Schulter. Später bemerkte die 51-Jährige den Diebstahl, rief die Polizei und holte überglücklich ihre Tasche auf einer Polizeiwache ab.

Zum Schutz vor Taschendieben rät die Polizei: Das Geld, Bankkarten und andere Wertsachen sollten möglichst nah am Körper getragen werden. Der sicherste Aufbewahrungsort sind Jackeninnentaschen. Handtaschen immer verschlossen und mit der Verschlussseite zum Körper tragen, in Rucksäcke gehören keine Wertsachen.




Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel