Apokalypse, Baby

Der Krimi nach dem gleichnamigen Roman von Virginie Despentes feiert am Sonntag, 9. Januar, um 18 Uhr im U2 des Theater Münster Premiere.

In dem Stück begibt sich eine Privatdetektivin auf die Suche nach einem verschwundenen Teenager. Die Premiere ist ausverkauft, aber für weitere Vorstellung gibt es noch Karten.

www.theater-muenster.com

Weitere Termine So 09.01. 18.00 Tickets Do 20.01. 19.30 Tickets Di 08.02. 19.30 Tickets Do 24.02. 19.30 Tickets

Das Teenagermädchen Valentine – aus gutem Haus, gelangweilt und laut ihrer Familie »gefährdet« auf die falsche Bahn zu geraten – ist verschwunden.

Eine Privatdetektivin begibt sich auf die Suche und holt sich für diesen Fall eine Koryphäe der Pariser Unterwelt zu Hilfe: Mit Kaltschnäuzigkeit und wenn nötig auch mit roher Gewalt bringt »Die Hyäne« jeden Verdächtigen zum Reden.

Die Spur führt von Valentines noblen Elternhaus in Paris über die rechtsnationale Musikszene in der Provinz bis zu einer Nonne in Barcelona.

Es scheint, als würde Valentines Suche nach einem Platz in der Welt, sie auf eine extreme Tat zutreiben.

Skandalautorin Virginie Despentes veröffentlichte 2010 mit APOKALYPSE BABY einen Krimi, der durch verschiedenste gesellschaftliche Milieus führt: neongrell, rotzig und scharfsinnig ironisch zugleich.



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter