Wagner sorgt für Aufsehen

Der deutsche Basketball-Shootingstar Franz Wagner hat in der nordamerikanischen Profiliga NBA für Furore gesorgt.

Der 20-Jährige von den Orlando Magic stellte bei der 110:127-Niederlage gegen die Milwaukee Bucks mit 38 Punkten den bisherigen Bestwert seiner noch jungen Karriere auf. Mehr Punkte hat in dieser Saison noch kein NBA-Rookie erzielt.

Wagners bisheriger Karrierehöchstwert hatte bei 28 Zählern gelegen. In der Franchise-Geschichte kamen nur die Ausnahmekönner Dennis Scott (40) und Shaquille O'Neal (46) auf mehr Punkte als Rookies. Der Small Forward, der in diesem Jahr an achter Stelle gedraftet wurde, überzeugte vor 16.696 Zuschauern im Amway Center von Orlando auch in anderen Statistik-Werten: sieben Rebounds (sechs in der Defensive), eine 100-prozentige Freiwurfquote (zehn von zehn), drei Assists.

"Es ist cool, dass ich ein gutes Spiel hatte. Aber ich wollte den Sieg", sagte der Berliner hinterher nicht vollauf zufrieden. Auch die persönlichen Glückwünsche von Bucks-Center DeMarcus Cousins nahm Wagner nur widerwillig an. "Er hat mir zum Spiel gratuliert", berichtete Wagner: "Ich sagte: Danke, das ist definitiv eine coole Geste. Aber ich hätte lieber das Spiel gewonnen."

Wagner lief vor allem im dritten und vierten Viertel heiß, doch für den Sieg reichte es nicht. Auch, weil Bucks-Superstar Giannis Antetokounmpo, der an Weihnachten aus dem COVID-19-Protokoll zurückgekehrt war, mit 28 Punkten erfolgreich war. 

Wagners älterer Bruder Moritz kam auf sieben Punkte. Mit nur sieben Siegen aus 35 Spielen belegt Orlando den vorletzten Platz in der Eastern Conference.



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter