Milde und nasse Woche

Ein Hoch zum Jahreswechsel

Diese Woche wird es von Tag zu Tag milder mit dem Höhepunkt an Silvester. Dabei bringen mehrere Tiefs Regen und einen kräftigen Wind. Trockener sieht es zum Jahreswechsel aus.

Ein Tief mit Regen und Wind räumt ab Dienstag die Frostluft auch im Nordosten weg. Es folgen weitere Tiefs, die bis einschließlich Donnerstag immer wieder Regen übers Land lenken. Dabei weht ein kräftiger Westwind. Die Temperaturen erreichen in der zweiten Wochenhälfte fast überall zweistellige Werte. An Silvester ist es ebenfalls ungewöhnlich mild. Dann etabliert sich im Südwesten ein Hoch, während der Nordosten noch im Einflussbereich eines Skandinavientiefs liegt. Hier bleibt abzuwarten, wie weit dessen Regenbänder nach Süden vordringen.

Am Neujahrswochenende zeigen die meisten Wetterberechnungen dann überall trockenes Wetter. Die Temperaturen gehen leicht zurück, liegen aber meistens noch über 5 Grad und im Westen auch um 10 Grad. In der ersten Januarwoche deuten sich dann neue Tiefs mit Regen und kräftigem Wind an. Dabei gehen die Temperaturen noch etwas zurück, bleiben aber nach wie vor im Plusbereich. Strenge Nachtfröste wie derzeit im Nordosten sind nahezu ausgeschlossen.


WetterOnline



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter