Die Briten und Münster

Einblicke auf den zentralen Social-Media-Kanälen der Stadtverwaltung

Münster - (SMS) - Nachdem Ende Oktober der Themenabend im Stadtarchiv zum Thema "Die Briten und Münster" erfolgreich stattgefunden hat, läuft auf den zentralen städtischen Social-Media-Kanälen zum Jahreswechsel wöchentlich eine Miniserie. Anhand von Bildern und kurzer Info-Texte wird Wissenswertes aus der Besatzungszeit vermittelt. Interessierte können alles nachlesen auf den Internetseiten des Stadtarchivs: www.stadt-muenster.de/briten-ms

Als am 2. April 1945 der Zweite Weltkrieg in Münster endete, kamen die ersten britischen Soldaten als Besatzungsmacht in die Stadt. Am 4. Juli 2013 verabschiedeten sich die letzten britischen Truppen mit einer Parade auf dem Prinzipalmarkt von den Münsteranerinnen und Münsteranern – ein Kapitel der Stadtgeschichte, welches fast sieben Jahrzehnte umfasst. Die Miniserie behandelt die Zeit des Wiederaufbaus, das Verhältnis zwischen der britischen Besatzung und den münsterschen Bürgerinnen und Bürgern, Besuche der Royals und das britische Leben in Münster. Sie findet statt auf den Kanälen Instagram (@stadt_muenster), Facebook (@stadt.muenster) und Twitter (@muenster.de).

Foto: Im Juni 1991 kam Prinz Charles zusammen mit Prinzessin Diana zum ersten Mal nach Münster, um an einem Gedenk- und Dankgottesdienst für die im Golfkrieg eingesetzten Soldaten teilzunehmen.

Foto: Stadtarchiv Münster.

Stadt Münster



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel