Frost in der Biotonne

AWM empfehlen Eierkartons oder zerknülltes Papier auf dem Tonnenboden

Münster - (SMS) -  Minusgrade lassen in diesen Tagen vor allem feuchte Bioabfälle in den Abfalltonnen festfrieren. Ein vollständiges Leeren ist dann durch die Abfallwirtschaftsbetriebe Münster (AWM) oft nicht möglich. Damit die Leerung gelingt, geben die AWM einige Tipps. So verhindern Eierkartons oder zerknülltes Papier auf dem Tonnenboden das Festfrieren der Abfälle am Boden. Außerdem hilft es, Bioabfälle großzügig in Zeitungspapier oder Papiertüten einzuwickeln. Bioabfälle dürfen nicht in Plastiktüten oder in so genannte kompostierbare Folienbeuteln in die Biotonne gegeben werden, beide sind Störstoffe im Verwertungsprozess.

Grundsätzlich gilt: Je weniger Feuchtigkeit in der Tonne, desto weniger droht ein Festfrieren. Falls doch: Unmittelbar vor der Abfuhr könnten die Abfälle gelockert werden – zum Beispiel mit einem Stock oder Spaten. Wenn möglich, sollte die Biotonne erst am Abholtag (bis 6.30 Uhr) an die Straße gestellt werden. Fragen beantwortet der AWM-Kundenservice unter 0251/ 605253.



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter