Sporthalle Mathilde-Anneke-Gesamtschule

Neue Dimensionen für Schulen und Vereine Vierfachhalle an die Stadt Münster übergeben.

Münster (SMS) In der neuen Vierfachsporthalle an der Mathilde-Anneke-Gesamtschule ist der Schulsportunterricht bereits seit November in vollem Gange. Nun wurde die Halle im kleinen Rahmen vom Architekturbüro "farwick+grote" offiziell an die Stadt Münster übergeben. Aufgrund der aktuellen pandemischen Entwicklung hat sich die Stadtverwaltung dazu entschieden, eine große Einweihungsfeier in den Frühsommer 2022 zu verschieben.

Dass es sich um keine gewöhnliche Turnhalle handelt, wie die meisten sie noch aus dem früheren Sportunterricht kennen, ist schon von außen zu erkennen. Die nachhaltige Fassade aus Lärchenholz, die eine schwungvolle Welle abbildet und dem Bewegungsablauf beim Hochsprung nachempfunden wurde, lässt erahnen, dass die Halle auch im Inneren einige Besonderheiten zu bieten hat. Das Lichtspiel der versetzt angeordneten Lichtkuppeln an der Decke, die modern gestaltete Tribüne für 289 Zuschauer, der rotgefärbte Sportboden oder die bunte Boulderwand sind da nur ein paar hervorzuhebende Merkmale.

Oberbürgermeister Markus Lewe würdigte das Bauprojekt und betonte dessen Bedeutung für den Sport in Münster: "Die Halle ist ein Paradebeispiel für die Sportstätten der Zukunft. Sie ist nachhaltig, innovativ und multifunktional. Damit wird sie den neuesten Anforderungen für den Sport und den Klimaschutz gerecht und ist ein Gewinn für Schülerinnen und Schüler, Sportlerinnen und Sportler."

Unterricht auf hohem Niveau

Das kann Birgit Wenninghoff, Schuldirektorin der Mathilde-Anneke-Gesamtschule, nur bestätigen: "Die Vierfachhalle bietet uns ganz neue Möglichkeiten für die Gestaltung und Organisation des Schulsports. Dank der vielseitigen und hochwertigen Ausstattung findet der Sportunterricht auf einem hohen Niveau statt und bereitet den Kindern schon jetzt sehr viel Freude."

Diese Freude ist den Schülerinnen und Schülern sichtlich anzumerken. Auf Nachfrage, wie sie die neue Sporthalle finden, hallt durch die Halle ein lautes und deutliches: "Super!" - insbesondere die große Kletterwand hat es allen angetan. Hier können Kinder jeden Alters ganz neue Fähigkeiten erlernen und sich neuen Herausforderungen stellen. Und eine weitere Trendsportart können die Kids nun auch ausprobieren: In einem der vier Hallentrakte wurde eigens für den Mannschaftssport "Tchoukball" ein entsprechendes Spielfeld abmarkiert. Eines ist also klar: Der Sportunterricht in der neuen Halle ist modern, abwechslungsreich und gehört spätestens jetzt bei einigen Schülerinnen und Schülern zu den Lieblingsschulfächern.

Seit dieser Woche nutzt auch der erste Verein die neue Vierfachsporthalle. "Nach dem bestandenen Praxistest werden wir weitere Belegungszeiten zuteilen", so Kerstin Dewaldt, Leiterin des Sportamtes. "Wir freuen uns, dass wir den Vereinen in Münster dann ab dem neuen Jahr eine Halle in diesem Format zur Verfügung stellen können."

© Stadt Münster



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter