Steinmeier dankt für Impfbereitschaft

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat allen Bürgerinnen und Bürgern gedankt, die sich gegen Corona impfen lassen.

"Danke an die große Mehrheit in unserem Land, die seit vielen Monaten umsichtig und solidarisch handelt", sagte er am Donnerstag beim Besuch eines Impfzentrums in Berlin. Der Bundespräsident sprach dort mit Impfwilligen sowie mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

"Hier in der Warteschlange war zu sehen: Die Menschen wissen, dass wir der Pandemie ohne Impfung nicht entkommen", sagte Steinmeier laut Präsidialamt. "Sie unterstützten die Impfkampagne, auch wenn mal Geduld gefragt ist." Viele seien dankbar für ihre dritte Impfung. "Andere haben zunächst mit sich gerungen und sich am Ende doch für eine Impfung entschieden."

"Ich danke allen, die diesen Schritt gehen", betonte Steinmeier. Es sei gut, "dass die Booster-Kampagne jetzt richtig Fahrt aufgenommen hat". Der Bundespräsident dankte auch den in dem Impfzentrum im früheren Flughafen Berlin-Tegel Tätigen für ihre Arbeit. 

Am Mittwoch hatte es mit rund 1,5 Millionen verimpften Dosen in Deutschland einen neuen Tagesrekord gegeben. Mit 1,3 Millionen entfiel der weitaus größte Teil auf Auffrischungsimpfungen.

bk/cne



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter