Berliner Grünen-Fraktion nominiert Drosten

Die Grünen-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus hat den Virologen Christian Drosten als Delegierten für die Bundesversammlung nominiert.

Der Direktor des Instituts für Virologie der Berliner Charité sei "eine der wichtigsten Stimmen der Wissenschaft weltweit im Kampf gegen das Coronavirus", teilte die Fraktion am Freitag mit.

Politik sei auf die Wissenschaft angewiesen, um evidenzbasierte Entscheidungen zu treffen, erklärten die Fraktionschefinnen Antje Kapek und Silke Gebel. Mit der Entsendung Drostens solle auch ein Zeichen "gegen die verleumderischen Angriffe auf Wissenschaftler*innen" gesetzt werden.

Die Bundesversammlung wählt am 13. Februar 2022 den Bundespräsidenten oder die Bundespräsidentin. Die Versammlung setzt sich aus den 736 Bundestagsabgeordneten und ebenso vielen Delegierten zusammen, die von den Landesparlamenten entsandt werden. Nach dem Verteilungsschlüssel können die Berliner Grünen sieben Mitglieder benennen.

Neben Drosten nominierte die Grünen-Fraktion die Journalistin Ferda Ataman, den Europaabgeordneten Erik Marquardt, die Vizepräsidentin des Berliner Abgeordnetenhauses, Bahar Haghanipour, sowie die drei Fraktionschefinnen Bettina Jarasch, Kapek und Gebel als weitere Delegierte für die Bundesversammlung.

awe/cfm



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel