Scholz in Paris

Bundeskanzler Scholz ist in Paris zum Antrittsbesuch bei Macron.

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) ist am Freitag in Paris von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron im Elysée-Palast empfangen worden. Macron und Scholz wollen bei einem Vier-Augen-Gespräch und dem anschließenden Mittagessen sowohl über bilaterale als auch über europäische und internationale Themen reden. Macron hatte am Donnerstag seine Vorhaben für die französische EU-Ratspräsidentschaft ab Januar vorgestellt. 

Dazu zählt eine Reform der europäischen Haushaltsregeln, die bei der neuen Bundesregierung auf Skepsis stoßen dürfte. Auch die französischen Pläne, Atomkraft als "nachhaltig" einstufen zu lassen, gelten als möglicher Konfliktpunkt. Macron und Scholz wollen anschließend eine gemeinsame Pressekonferenz geben (gegen 13.30 Uhr). 

Nach dem Treffen in Paris wird Scholz in Brüssel erwartet. Dort will er zunächst mit EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen zusammentreffen. Anschließend stehen Gespräche mit EU-Ratspräsident Charles Michel (ab 17.30 Uhr) und Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg (Pk. gegen 20.00 Uhr) auf dem Programm.

kol/cp



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel