Entwarnung bei Brandt

"Es geht ihm gut".

Entwarnung bei Julian Brandt: Der Fußball-Nationalspieler von Borussia Dortmund hat sich beim Zusammenprall mit Dayot Upamecano im Ligagipfel gegen Bayern München (2:3) nicht schwerer verletzt. "Es geht ihm gut", sagte BVB-Trainer Marco Rose nach der Begegnung.

Brandt musste Mitte der zweiten Halbzeit vom Platz getragen werden. Der Schütze des Tores zur frühen BVB-Führung wurde ins Krankenhaus zur Untersuchung gebracht.



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel