AlexOnline - Hämorrhoiden, Fissuren und andere Enddarmerkrankungen

Am Mittwoch, 08. Dezember, geht eine neue Folge der Reihe „AlexOnline“ im Internet auf Sendung.

Ab 18 Uhr berichtet der Chefarzt der Klinik für Allgemein-​, Viszeral-​ und Gefäßchirurgie des Clemenshospitals, Prof. Dr. Udo Sulkowski, unter dem Titel „Wenn’s hinten juckt“ über verbreitete Beschwerden wie Hämorrhoiden, Fissuren und weitere Enddarmerkrankungen. Die Übertragung kann auf der Seite www.alexonline-muenster.de live verfolgt werden, eine Anmeldung ist nicht notwendig, ein spezielles Programm wird ebenfalls nicht benötigt. Bereits vor Beginn der Übertragung können dem Experten im Studio per Mail unter der Adresse alexonline-muenster@alexianer.de Fragen gestellt werden, während der Sendung wird zudem eine Chatfunktion angeboten. Während der Übertragung werden die Fragen vom Experten anonym beantwortet.

„Mediziner gehen davon aus, dass etwa jeder zweite Europäer irgendwann in seinem Leben unter Hämorrhoiden leidet. Leider sind Erkrankungen im Analbereich noch immer Tabuthemen und viele Betroffene ergeben sich in ihr Schicksal. Dabei gibt es heutzutage eine Vielzahl von Möglichkeiten, um diese und andere Enddarmerkrankungen erfolgreich zu behandeln“, wie Sulkowski berichtet.  Kürzlich wurde das Clemenshospital, ein Krankenhaus der Alexianer, als erste Klinik der Region von der renommierten Deutschen Gesellschaft für Allgemein-​ und Viszeralchirurgie (DGAV) mit dem Titel „Kompetenzzentrum für chirurgische Koloproktologie“ ausgezeichnet. Diese Anerkennung ist nur möglich, wenn ein Zentrum sowohl auf dem Gebiet der großen Operationen am Enddarm wie zum Beispiel bei der Behandlung von Krebserkrankungen im Dick- oder Mastdarm als auch bei kleineren Eingriffen wie Hämorrhoiden oder bei chronischen Darmerkrankungen große Erfahrung vorweisen kann.d

CLE_Sulkowski: Prof. Dr. Udo Sulkowski ist Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie des Clemenshospitals.


©Alexianer



Webauftritt von stadt40

Teile jetzt diesen Artikel