Jahreshauptversammlung wird verschoben

Die Jahreshauptversammlung des SC Preußen 06 e.V. Münster, die zunächst für den 16. Januar 2022 angedacht war, wird auf einen noch nicht bestimmten Zeitpunkt nach dem 31. Januar 2022 verschoben.

Darauf verständigte sich das Präsidium in Absprache mit dem Aufsichtsrat am Montag. Hintergrund dieser Entscheidung ist die besorgniserregende Entwicklung des Pandemiegeschehens in Deutschland.

„Mit großer Sorge blicken wir alle derzeit auf die aktuellen Entwicklungen und die stetig steigenden Infektionszahlen. Wir alle tragen dabei eine große Verantwortung für unsere eigene Gesundheit und insbesondere für die unserer Mitmenschen. Daher hat sich das Präsidium einstimmig dazu entschieden, die Jahreshauptversammlung zu verschieben“, begründet Vereinspräsident Christoph Strässer diesen Schritt und ergänzt: „Es ist nicht auszuschließen oder sogar zu erwarten, dass kurzfristig weitere Einschränkungen bezüglich der Durchführung u.a. von Mitgliederversammlungen von eingetragenen Vereinen beschlossen werden. Darüber hinaus wäre eine Zusammenkunft von mehreren Hundert Mitgliedern in geschlossenen Räumen selbst bei strikter Einhaltung von 3G, 2G oder 2G+ aus Sicht des Präsidiums nicht verantwortbar.“

Satzungsgemäß müsste die Mitgliederversammlung bis zum 31. Januar 2022 abgehalten werden. Die Entscheidung zur Verschiebung wurde deshalb intensiv auf ihre Zulässigkeit geprüft und unter Berücksichtigung der aktuellen Corona- Schutzverordnung des Landes NRW sowie des "Gesetzes über Maßnahmen im Gesellschafts-, Genossenschafts-, Vereins-, Stiftungs- und Wohnungseigentumsrecht zur Bekämpfungder Auswirkungen der COVID-19-Pandemie" getroffen. „Ich bedanke mich im Namen des gesamten Präsidiums für das bisher entgegengebrachte Vertrauen und hoffe auch bei dieser Entscheidung auf eine breite Unterstützung unserer Mitglieder“, sagt Christoph Strässer abschließend.


©SC Preußen Münster

Foto: pixabay



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter