Die Preußen haben neuen Aufsichtsrat

Mitgliederversammlung von Preußen Münster hat abgestimmt

Viereinhalb Stunden dauerte am Sonntag die ordentliche Mitgliederversammlung des SC Preußen 06 e.V. Münster. Dabei wurde auch der Aufsichtsrat des eingetragenen Vereins neu gewählt. Zur Wahl standen Frank Westermann, Jürgen Becker, Dr. Clemens Große Frie, Dr. Bernward Maasjost, Wilfried Roth und Thomas Pfeifer. Alle sechs Kandidaten erhielten die satzungsgemäß erforderliche Anzahl an Stimmen. Am Montagnachmittag konstituierte sich der Aufsichtsrat schließlich im Rahmen der ersten Aufsichtsratssitzung und wählte Frank Westermann zu seinem Vorsitzenden. Jürgen Becker wurde erneut zu seinem Stellvertreter ernannt. Der Aufsichtsrat hat nun die Möglichkeit, sich um weitere Mitglieder zu ergänzen.

Einig sind sich alle Aufsichtsratsmitglieder über die Herausforderungen, die das Amt mit sich bringt. "Als ich im Aufsichtsrat angefangen habe, wusste ich nicht, welch enges Höschen diese 3. Liga ist. Ich bin aber gerne bereit, hier mit anzupacken", sagt Dr. Clemens Große Frie, der bereits seit drei Jahren dem Gremium angehört. Der wiedergewählte Jürgen Becker blickt "auf eine sehr erfolgreiche Amtszeit" zurück und möchte diese weiterführen. Neu im Aufsichtsrat ist Thomas Pfeifer, der den Verein als Aushängeschild der Region wieder in ein positiveres Licht rücken will: "Ich gehe dieses Amt mit großem Respekt, einer Portion Demut, aber mit großer Vorfreude an."

Bei der Mitgliederversammlung erhielten die Kandidaten folgende Stimmen (ja/nein)


Frank Westernmann: 214/27

Jürgen Becker: 212/31

Dr. Clemens Große Frie: 207/33

Dr. Bernward Maasjost: 204/37

Wilfried Roth: 212/35

Thomas Pfeifer: 209/31



©Pressestelle SCP

Foto: pixabay