Kindheit in DDR-Heimen

Peter Wawerzinek ist gerade mal drei Jahre alt, als ihn seine Mutter allein mit seiner Schwester in einer Rostocker Wohnung zurücklässt und in den Westen geht. Erst Tage später werden die Geschwister in der verwahrlosten Wohnung entdeckt.

Es folgt eine Kindheit in DDR-Heimen und einer Adoptivfamilie. Erfahrungen, die das Leben und Arbeiten von Schriftsteller Peter Wawerzinek ein Leben lang geprägt haben. Seine Schwester Beate wird in einer psychiatrischen Anstalt untergebracht, erst 15 Jahre später sehen sich die beiden wieder. 

Im Dokumentarfilm "Lievalleen", aus dem Plattdeutschen übersetzt "Mutterseelenallein", gehen die Geschwister auf Spurensuche in ihrer Vergangenheit: Sie besuchen die Orte ihrer Kindheit, sprechen über die leidvollen Erlebnisse und die Verletzungen, die geblieben sind. In traumhaft surrealen Spielszenen werden Momente der Vergangenheit nachempfunden. Wawerzinek hat gemeinsam mit Steffen Sebastian Regie geführt. 

Peter Wawerzinek: "Das ist nun mal meine Geschichte. Es ist durch Beate und durch andere auch die Geschichte anderer. Ich bin eben das ewige Heimkind. Das ist mir ganz klar. Und ich bin ja auch ein autobiografisch schreibender Autor oder Schreiberling, der immer wieder versucht, mich selbst neu anzulanden, neu anzudocken." 

Peter Wawerzinek, 1954 in Rostock geboren, ist einer der wichtigsten norddeutschen Schriftsteller. Bekannt wurde er durch Romane wie "Rabenliebe", ausgezeichnet mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis, "Schluckspecht" oder "Liebestölpel". 

Der NDR zeigt den Dokumentarfilm jetzt erstmals in Mediathek und Fernsehen: ab dem 27. November in der ARD Mediathek, am 30. November um 0.00 Uhr im NDR Fernsehen. Auch das "Nordmagazin", das "Kulturjournal", NDR 1 Radio MV und NDR Kultur berichten über die bewegende Geschichte. Alle Berichte und weitere Beitrage sind im Netz unter ndr.de/wawerzinek zu finden. 

Folgende Berichterstattung ist geplant: 

NDR Kultur, Freitag, 26. November, um 18.00 Uhr im "Journal" ein Gespräch mit Peter Wawerzinek. 

NDR 1 Radio MV, Anke Jahns spricht am Sonntag, 28. November, um 19.05 Uhr in der Sendung "Kunstkaten" mit Peter Wawerzinek - nachzuhören in der ARD Audiothek. 

"Nordmagazin", NDR Fernsehen, Sonntag, 28. November um 19.30 Uhr, "Zeitreise" über die Geschichte von Peter und Beate. 

"Kulturjournal", Montag 29. November um 22.45 Uhr; Vorstellung "Lievalleen" im Gespräch mit Peter Wawerzinek. 

Stab und Besetzung von "Lievalleen": 

Drehbuch & Regie: Peter Wawerzinek & Steffen Sebastian; Texte: Peter Wawerzinek; Kamera: Steffen Sebastian; Produzenten: Peter Wawerzinek & Steffen Sebastian 

Darsteller*innen: Steffen Schortie Scheumann (als Mutter); Kirsten Hartung (als Köchin & Schwester); Robert Beckmann (als Rabe); Peter Wawerzinek (als Peter); Bob Rutman (als Musiker). 


©Norddeutscher Rundfunk



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter