Biden ordnet Anzapfen der Ölreserven an

Angesichts stark gestiegener Kraftstoffpreise zapfen die USA und weitere Länder in einer konzertierten Aktion ihre strategischen Ölreserven an.

In Washington teilte das Weiße Haus am Dienstag mit, die USA handelten gemeinsam mit China, Indien, Japan, Südkorea und Großbritannien. Die USA sitzen auf der weltweit größten Notreserve. Das zusätzliche Öl soll den Preis weltweit drücken.

"Wie der Präsident sagte: Die Verbraucher erleiden gerade Qualen an der Zapfsäule", erklärte ein Regierungsvertreter. Daher habe Präsident Joe Biden angeordnet, 50 Millionen Barrel Öl freizugeben. Ein Barrel sind 159 Liter. Weitere Maßnahmen seien nicht ausgeschlossen, sagte der Regierungsvertreter. In den USA sind die Kraftstoffpreise in den vergangenen Wochen um fast zehn Prozent gestiegen. 

ilo/ju



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter