Kaffeepause mal ganz anders

Die Polizei lädt Bürgerinnen und Bürger am Dienstag (23.11.) zu einer etwas anderen Kaffeepause ein.

In der Zeit von 11 bis 15 Uhr stehen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Polizeipräsidiums Münster auf dem Vorplatz des LWL-Museums für entspannte Gespräche mit einem Heißgetränk bereit.

Im Rahmen einer landesweiten Aktion hat die Polizei Münster für Dienstag (22.11.) einen historischen Kaffee-Truck organisiert. Kaffee-Experten geben auf dem LWL-Vorplatz an der Rothenburg unterschiedliche Kaffee-, Kakao- oder Teespezialitäten aus. An diesem Tag haben die Bürgerinnen und Bürger in entspannter Atmosphäre Gelegenheit, sich mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Wachdienstes, des Bezirksdienstes, der Einstellungsberatung sowie der Verkehrsunfall- und Kriminalprävention über Themen zu unterhalten, die sie beschäftigen.

Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat das Format "Coffee with a Cop" aus den USA übernommen. Bei einem warmen Getränk in lockerer Atmosphäre gemeinsam ins Gespräch zu kommen, so lautet die Devise der Veranstaltung. Egal, ob es um eine allgemeine Frage zur Polizeiarbeit geht, um einen Hinweis, Fragen zum Polizeiberuf oder um Sorgen, die die Bürgerinnen und Bürger umtreiben - die Polizei ist für alle ansprechbar. Das Format "Coffee with a Cop" wurde nach US-Vorbild vom Innenministerium ins Leben gerufen. Dort trinken schon seit Jahren Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Polizei einen spontanen Kaffee.

©Polizei Münster



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter