In NRW gilt 2G

NRW führt flächendeckend 2G-Regel ein - auch beim Fußball.

Das Bundesland Nordrhein-Westfalen setzt künftig flächendeckend auf die 2G-Regelung - auch bei Fußballveranstaltungen. Das kündigte Ministerpräsident Henrik Wüst (CDU) am Dienstag an. Damit wolle das Land vor allem Ungeimpfte schützen. Ausnahmen gebe es für Kinder. Ab wann die Regelung genau gelte, sagte Wüst nicht.

Die 2G-Plus-Regelung werde dort eingeführt, wo besondere Infektionsgefahr bestehe. Wüst bezeichnete die Maßnahmen als "Wachsamkeit" und "konsequentes Handeln", das Land wolle "vor der Lage bleiben".



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter