Infektionen an Mathilde-Anneke-Gesamtschule

Corona: Es gab mehrere Infektionen an der Mathilde-Anneke-Gesamtschule.

Münster (SMS) An der Mathilde-Anneke-Gesamtschule sind über das Wochenende zwölf Infektionen mit dem Coronavirus registriert worden. Hierbei handelt es sich um zwei unterschiedliche Ausbrüche; ein Zusammenhang der Infektionsreihen – eine im Lehrpersonal, die andere unter Schülerinnen und Schülern (SuS) einer Klasse – konnte bislang nicht nachgewiesen werden.

Bei sieben Lehrkräften sind die Infektionen mit einem PCR-Test bestätigt worden, bei einer weiteren Lehrerin mit positivem Schnelltest steht die Bestätigung noch aus. Die betroffenen Personen hatten sich offenbar im privaten Bereich angesteckt. Enge Kontaktpersonen des Lehrpersonals unter den Schülerinnen und Schülern sind nicht bekannt.


Enge Zusammenarbeit von Gesundheits- und Schulamt

Allerdings ist ein weiterer Ausbruch in einer Klasse des fünften Jahrgangs festgestellt worden. Dieser umfasst aktuell fünf Schülerinnen und Schüler. Bei einer weiteren Schülerin liegt ein positiver Schnelltest vor. Auch hier muss ein PCR-Test die Infektion bestätigen. Vier enge Kontaktpersonen der SuS befinden sich nun wie die isolierten Betroffenen in Quarantäne.

Darüber hinaus sind aktuell weitere fünf Kinder der Schule außerhalb der genannten Infektionsreihen und aus jeweils anderen Schulklassen positiv getestet worden. Bei ihnen handelt es sich zum Teil um Geschwister der betroffenen Fünftklässler. Die Schulleitung ist informiert, Gesundheits- und Schulamt arbeiten eng zusammen.


© Stadt Münster

Bild: pixabay 



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter