Hochwertige E-Bikes wiedergefunden

Nach der Entwendung eines hochwertigen E-Bikes in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in Münster nahm auch die Polizei Essen Ermittlungen auf.

Durch einen Ortungsdienst konnte das Rad im Essener Stadthafen lokalisiert werden. Einsatzkräfte stellten mehrere hochwertige E-Bikes sicher.

Am Donnerstagmorgen (11. November) erstattete eine Münsteranerin auf der Polizeiwache Friesenring in Münster eine Anzeige. Im Laufe der Nacht wurde ihr hochwertiges E-Bike aus der Tiefgarage entwendet. Das Rad war mit einem Ortungssystem ausgestattet und führte die Ermittler nach Essen.

Auf einem großen Gewerbegrundstück in der Straße "Am Stadthafen" stellten Einsatzkräfte der Polizei Essen eine Freifläche mit etwa 50 abgewirtschafteten Transportern fest. Da die Ortung bis auf wenige Meter genau war, konnten die Beamten auf der Ladefläche eines Transporters mehrere Zweiräder feststellen. Darunter befand sich auch das entwendete E-Bike aus Münster.

Bei der Durchsuchung aller Fahrzeuge fanden die Ermittler etwa 20 hochwertige Elektrofahrräder, mehrere Werkzeuge und Sportgeräte auf. Das vermeintliche Diebesgut wurde sichergestellt, eine Auswertung über die Herkunft ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen.

Die beiden Geschäftsführer des Betriebes, eine 39-jährige Essenerin mit deutscher Staatsbürgerschaft und ihr Ehemann, ein 41-jähriger Essener mit georgischer Staatsbürgerschaft, müssen sich nun einem Strafverfahren wegen gewerbsmäßiger Bandenhehlerei stellen.

Wir bitten zunächst von Nachfragen hinsichtlich der Herkunft der Fahrräder abzusehen. Die Ermittler werden sich bei den rechtmäßigen Besitzern melden.



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter