Rehlinger ist saarländische SPD-Vorsitzende

Die saarländische Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger ist als Vorsitzende ihres SPD-Landesverbands im Amt bestätigt worden.

Die 45-Jährige wurde auf einem Landesparteitag am Samstag in Saarbrücken mit 98 Prozent der Stimmen wiedergewählt, wie die Partei mitteilte. Schon am Freitagabend hatte sie der Landesverband zur Spitzenkandidatin für die Landtagswahl am 27. März nominiert. Sie tritt gegen den CDU-Spitzenkandidat und amtierenden Ministerpräsidenten Tobias Hans an.

Rehlinger war bereits bei der Landtagswahl 2017 Spitzenkandidatin der SPD. Sie unterlag damals Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU). Seit 2018 ist Rehlinger Vorsitzende der saarländischen SPD. Die Rechtsanwältin trat 1998 in die Partei ein. Vor ihrem Wechsel in die Landespolitik war sie in der Kommunalpolitik tätig. Unter anderem war sie Mitglied im Stadtrat Wadern. 2004 wurde sie erstmals in den Landtag gewählt.

Rehlinger leitete seitdem mehrere Ausschüsse, darunter den Untersuchungsausschuss "Grube Reden", der sich mit der Planung und dem Zustandekommen von Infrastrukturmaßnahmen auf dem Gelände des ehemaligen Steinkohlebergwerks in Schiffweiler beschäftigte. 2012 wurde sie unter Kramp-Karrenbauer Justizministerin.

Als der damalige saarländische Wirtschaftsminister Heiko Maas (SPD) 2014 zum Bundesjustizminister ernannt wurde, wurde Rehlinger seine Nachfolgerin im Wirtschaftsressort. Seitdem ist sie auch stellvertretende Ministerpräsidentin.

ald/cfm



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter