Hertha bestätigt Impfdurchbruch

Fußball-Bundesligist Hertha BSC hat am Freitag einen Impfdurchbruch beim montenegrinischen Angreifer Stefan Jovetic bestätigt.

Der 32-Jährige wurde bei der Nationalmannschaft positiv auf Corona getestet.

Jovetic zeige allerdings keine Symptome und sei isoliert worden. Sein Einsatz nach der Länderspielpause am 20. November im Berliner Derby beim 1. FC Union ist allerdings fraglich.

Sollte der Hertha-Profi nach fünf Tagen einen negativen Test aufweisen, kann er umgehend nach Berlin zurückkehren und nach einer kardiologischen Testung wieder ins Mannschaftstraining einsteigen, teilte Hertha mit.



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter