Zentrales Gedenken am Rathaus

Am Volkstrauertag, 14. November, wird traditionell der Opfer von Krieg und Gewalt gedacht.

Die Fahnen von Stadt, Land und Bund hängen an diesem Tag auf halbmast. Am Sentenzbogen des Stadtweinhauses tragen die Flaggen Trauerflor.

Die zentrale Gedenkfeier für Münster findet am kommenden Sonntag ab 10.45 Uhr unter freiem Himmel auf dem Platz des Westfälischen Friedens an der Chillida-Skulptur "Toleranz durch Dialog" statt. Wegen der Corona-Lage ist keine Veranstaltung im Rathaus geplant. Nach der Begrüßung durch Stadtrat Wolfgang Heuer spricht Regierungspräsidentin Dorothee Feller gedenkende Worte. Es folgt die feierliche Kranzniederlegung zu Ehren der Opfer von Krieg und Gewalt sowie die Totenehrung durch Brigadegeneral Stefan Ulrich Geilen. 

Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, an der Gedenkveranstaltung teilzunehmen. Die Stadt Münster lädt gemeinsam mit dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge und der Reservistenkameradschaft Münster im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr dazu ein.   

Foto: Zum Volkstrauertag am kommenden Sonntag wird die zentrale Gedenkfeier, wie im vergangenen Jahr, auf dem Platz des Westfälischen Friedens stattfinden.

©Amt für Kommunikation



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter