Fahrrad-Lichtaktion an Schulen

Kleine Mängel werden direkt repariert, die Aktion startet an diesem Montag, 8. November.

In der dunklen Jahreszeit ist eine funktionierende und korrekt eingestellte Beleuchtung am Fahrrad ganz besonders wichtig. Deshalb organisiert die Stadt Münster auch in diesem Jahr wieder eine Fahrrad-Lichtaktion, die vom 8. (Montag) bis zum 19. November (Freitag) an 16 weiterführenden Schulen in Münster stattfindet. In den beiden Aktionswochen werden die Schülerinnen und Schüler dafür sensibilisiert, wie wichtig es ist, im Straßenverkehr gut gesehen zu werden. 

Unterstützt wird die Aktion von den Auszubildenden der Zweiradmechatronik des Wilhelm-Emmanuel-von-Ketteler-Berufskollegs. Sie kommen in die Schulen, um gemeinsam mit den Jugendlichen die Beleuchtung und die allgemeine Fahrtüchtigkeit der Fahrräder zu überprüfen. Auch mehrere münstersche Fahrradhändler beteiligen sich ehrenamtlich an dem Lichtcheck in den Schulen. Mängel an der Beleuchtung, die nicht direkt repariert werden können, werden auf einer Mängelkarte vermerkt, sodass sie zu Hause gemeinsam mit den Eltern oder in einer Fahrradwerkstatt behoben werden können.

"Es ist jedes Jahr aufs Neue beeindruckend, mit wie viel Engagement die verschiedenen Partner vor Ort bei der Sache sind", freut sich Malte Konrad vom städtischen Fahrradbüro, "ohne diese tatkräftige Unterstützung könnten wir die wichtige Verkehrssicherheitsaktion nicht durchführen." Auch der ADFC Münsterland und die Polizei begleiten die Aktion. Die Polizei kontrolliert im Dezember gezielt die Fahrradbeleuchtung im Umfeld der Schulen, die teilgenommen haben.   



©Stadt Münster



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter