Verstappen gewinnt in Mexiko

Max Verstappen hat den Großen Preis der Formel 1 in Mexiko gewonnen und nimmt in der Schlussphase der Saison Kurs auf seinen ersten WM-Titel.

Der Niederländer im Red Bull setzte sich am Sonntag vor Rekordweltmeister Lewis Hamilton im Mercedes durch, der Abstand auf den Engländer in der Gesamtwertung wuchs weiter. Vier Rennen vor Schluss hat Verstappen 19 Punkte Vorsprung auf seinen Verfolger.

"Ich hatte eine unglaubliche Geschwindigkeit, ich konnte mich einfach nur auf mein Rennen konzentrieren", sagte Verstappen, der Hamilton am Ende um mehr als 16 Sekunden distanzierte. "Dieses Auto", sagte der Titelverteidiger mit Blick auf den Red Bull, "war einfach übermächtig. Ich konnte nichts dagegen machen. Immerhin ist es noch der zweite Platz geworden."

Für Verstappen war es der neunte Sieg im 18. Saisonrennen, gleich an den kommenden beiden Wochenenden geht es mit den WM-Läufen in Brasilien und Katar weiter. Zumindest die Strecke in Sao Paulo dürfte ebenfalls eher Red Bull liegen.

Sebastian Vettel landete im Aston Martin auf einem guten siebten Platz, Haas-Pilot Mick Schumacher wurde schon in der ersten Runde in eine Kollision verwickelt und schied aus. "Es war sehr eng an der Stelle. Da passen keine drei Autos nebeneinander", sagte Schumacher bei Sky: "Es ist passiert, aber es ist schade, ich hatte mich auf dieses Rennen gefreut."



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter