Familientag im LWL-Museum für Naturkunde

Auf einer Entdeckungsreise durch die Ausstellung "Überlebenskünstler Mensch" geht es den großen Fragen der Menschheit nach.

Münster - (lwl) -  Nachdem der letzte Familientag im LWL-Museum für Naturkunde Corona-bedingt ausfallen musste, findet er in diesem Jahr am Samstag (13.11.) von 14 bis 18 Uhr wieder statt. Zahlreiche Aktionen sollen große und kleine Besucher:innen im Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) begeistern. Es gilt die 2G-Regel (Ausnahme Kinder).

Am Basteltisch können beim Familientag Tierkinder gebastelt werden. Foto: LWL/Steinweg

Auf einer Entdeckungsreise durch die Ausstellung "Überlebenskünstler Mensch" geht es den großen Fragen der Menschheit nach. Museumspädagoginnen haben verschiedene Stationen an unterschiedlichen Punkten in der Schau aufgebaut und bringen einzelnen Gästen in Mini-Führungen von fünf bis zehn Minuten Themen und Aspekte der Ausstellung näher.
Am Maltisch können die kleine Besucher:innen ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Foto: LWL/Steinweg
Wer dem Überlebenskünstler literarisch begegnen will, kann das mit der Beate Reker tun. Die Schauspielerin nimmt das Publikum in die Ausstellung mal lustig, mal ernst, mal nachdenklich, aber immer literarisch mit. Die Sets dauern jeweils 15 Minuten. Auch in der neuen Sonderausstellung "Alleskönner Wald" steht eine Museumspädagogin bereit, um mit den Besucher:innen tiefer in die Böden der Wälder einzutauchen.

Bei der Märchenstunde im Wald können Kinder und Erwachsene faszinierenden Märchen lauschen. Für magische Momente sorgt der Zauberkünstler Michael Sondermeyer mit seinen Zaubershows. Außerdem besucht die Fee Aurora das Museum an diesem Tag und verzaubert Gäste mit ihrer Performance auf Stelzen. Ballon-Figuren gibt es von Balloonie, dem Balloonclown. Kinder können sich zudem Buttons mit Motiven der Ausstellungen anfertigen und an Mal- und Basteltischen kreativ werden, oder mit einem Quiz die Ausstellungen entdecken. Bei Wanderungen über den Planetenweg kommen die Gäste Venus und Mars näher. Zusammen mit den Sternfreunden e.V. Münster lernen Interessierte den Himmel zu entdecken.

Coronahinweis: Alle Veranstaltungen finden unter der Beachtung der Coronaschutzverordnung statt. Das LWL-Museum weist darauf hin, dass eine kurzfristige Absage der Veranstaltung aufgrund eines veränderten Infektionsgeschehens möglich ist.

Eintritt: Kinder unter 18 Jahren frei / Erwachsene 7,50 Euro
Ort: LWL-Museum für Naturkunde, Sentruper Straße 285, 48161
Parken: Kostenpflichtige Parkplätze (4 Euro) vorhanden. Kostenlose Parkplätze stehen in der Nähe, z.B. am Mühlenhof-Freilichtmuseum, zur Verfügung.


Titelfoto: Beim Familientag im LWL-Museum für Naturkunde erfahren Kinder und Erwachsene viel über den Überlebenskünstler Mensch und den Alleskönner Wald. LWL/Steinweg.


LWL-Einrichtung:

LWL-Museum für Naturkunde

Westfälisches Landesmuseum mit Planetarium

Sentruper Str. 285

48161 Münster



Teile jetzt diesen Artikel


Lade jetzt kostenlos die App herunter